Schriftzug Naikan Innenschau

Methode

Wieso drei Fragen?

Durch die drei Naikan Fragen wird die Erinnerung strukturiert. Die vorgegebene Struktur lässt uns die wesentlichen Denk- und Handlungsmuster erkennen. Die Erinnerung wird geschärft und immer klarer. 
In Zeitabschnitten von 4 Jahren (0 – 6, 6 – 10, 10 -14) werden die Beziehungen zu den nahestehenden Personen wie Mutter, Vater, Geschwister, Partner, Kinder, Arbeitskollegen etc. untersucht.

Die drei Naikan Fragen:     

  1. Was hat die Person für mich getan?
  2. Was habe ich für die Person getan?
  3. Was für Schwierigkeiten habe ich der Person bereitet?

Im Naikan geht es nicht darum die Person zu verändern. Es gibt keine therapeutischen Einzel- oder Gruppengespräche, keine Dialoge, Interpretationen, Wertungen und Ratschläge. In einem Einzelzimmer oder einem speziell hergerichteten Platz, räumlich abgeschirmt und ohne Kommunikation zu den anderen Teilnehmern, prüft der Übende sein bisher gelebtes Leben. Die regelmässigen Gespräche mit dem Leiter dienen einzig dazu, Struktur und Orientierung zu geben, damit die drei Fragen richtig angewendet werden. Mit den drei Fragen werden nur Tatsachen geprüft, also das, was wirklich statt gefunden hat. Die drei Fragen und die Erinnerung führen immer tiefer in die Einsicht, dass wir der Regisseur unseres Lebens sind und nicht das Opfer unglücklicher äusserer Umstände. Die Erkenntnis, was einem alles aus Liebe gegeben und zugetragen wurde, auch wenn es vielleicht nicht den eigenen Vorstellungen oder Wünschen entsprach, lässt einem erkennen wie und wo man sich vom "Glücklich Sein" entfernt und abgewendet hat.

Wie lange Dauert ein Naikan?

Ein Naikan dauert in seiner klassischen Form 7 Tage. Es beginnt und endet jeweils mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Wer kommt zum Naikan?

Naikan ist eine Methode die sich grundsätzlich für jeden Menschen ob Jung oder Älter eignet. Die Beweggründe zur Teilnahme an einer Naikanwoche sind sehr verschieden.

Konflikte

Menschen, die unüberwindbar scheinende Konflikte mit sich tragen und zum Teil über Jahrzehnte mit demselben Inhalt bestand halten, mit den Eltern, dem Partner, den Kindern, Freunden, Chef oder Arbeitskollegen.

Burn out

Menschen, die sich erschöpft fühlen, Freudlosigkeit empfinden und das Gefühl verspüren nicht zu genügen.

Krankheiten

Menschen, die bestimmte Krankheitssymptome erkennen, einen übermässigen Konsum von Suchtmittel haben oder unter einer Suchtmittelabhängigkeit leiden.

Ruhe und Stille

Menschen, die sich nach Ruhe und Stille sehnen und dem pulsierendem Alltagsleben für eine Woche entfliehen wollen und dabei etwas mehr über sich erfahren wollen.

Spiritualität

Menschen, die sich die Sinnfrage stellen und Antworten darauf  in der Selbstergründung finden wollen.

Die Naikan Methode wird heute in Europa vor allem in Deutschland und in Österreich in verschiedenen Gesundheitsbereichen, wie psychosomatischen Kliniken, Schulen und in Strafvollzugseinrichtungen angewendet. In Deutschland gibt es bereits Gefängnistrakte, die eigens zum Üben von Naikan eingerichtet wurden. Die Anwendung von Naikan im Strafvollzug wird wissenschaftlich begleitet, um verbindliche Resultate über die Nachhaltigkeit zu erhalten. In Japan wird die Methode bereits seit den sechziger Jahren in den Strafvollzugseinrichtungen angewandt. Der Erfolg ist beachtlich, bei den Insassen, welche mindestens eine Woche Naikan geübt haben, ist die Rückfallquote wesentlich geringer.


JEDER MENSCH KANN NAIKAN ÜBEN, UNABHÄNGIG SEINES ALTERS, SEINER KONFESSION UND KULTUR; ES BRAUCHT KEINE SPEZIELLE VORBEREITUNG NUR DIE BEREITSCHAFT, FÜR VERÄNDERUNGEN BEI SICH SELBER ZU BEGINNEN.

 

Was bringt Naikan?

Naikan zielt klar und direkt auf das Erkennen seiner eigenen Handlungen und deren Folgen. Man entfernt sich von der Schuldzuweisung und übernimmt Verantwortung für sein Handeln, was die Durchbrechung von scheinbar unlösbaren Verstrickungen ermöglicht. Als Wissender seiner Lebensgeschichte, entdeckt man in der Stille mit der Anwendung der drei Fragen längst vergessene Tatsachen. Durch das sich Erinnern und durch das neue Betrachten der Tatsachen, wird der Umgang mit sich selber und seiner Umwelt umsichtiger und versöhnlicher.

newsBox
Agenda